Schlagwort-Archiv: Jahreslohn

Tag der Abrechnung

Ist’s an Lichtmess hell und rein,P1100810
wird ein langer Winter sein.
Wenn es aber stürmt und schneit,
ist der Frühling nicht mehr weit.

Am 2. Februar zu Mariä Lichtmeß wird abgerechnet, es beginnt ein neues Bauernjahr, der Herr und “sein” Knecht, sie können sich entscheiden, ob man ein weiteres Jahr zusammen arbeiten will. Fällt der Rest des Jahreslohnes mager aus, ist’s besser, trotz Schnee und Eis, aufzubrechen, anderenfalls verlängert man per Handschlag um ein weiteres Jahr.

Aber auch jedem Anfang wohnt ein Zauber inne und Gott sei Dank geht’s ja dem Frühjahr zu und das Licht scheint schon eine Stunde länger als zur Wintersonnenwende.

Im Schwäbisch-Alemannischen soll ja die Fastnacht beginnen und dem Winter wird der Gar ausgemacht. Hoffentlich hat der Bauer noch die Hälfte vom Futter, sonst geht’s den Tieren bald an den Kragen.

Mariä Lichtmeß – neue Schuhe – neue Liebe – neues Glück, im nächsten Tal kann noch vieles Unbekannte auf einen warten und Essen kann man jetzt den ganzen Tag bei Licht und die Sonne erstrahlt auch schon zur Frühmesse.

Auch die wandernden Händler machen sich jetzt mit ihrer Kraxe auf den Weg, um im nächsten Dorf oder auch über die Alpen, wenn die Kraft es zuläßt, die eine oder andere Uhr aus dem Schwarzwald zu verkaufen.

Dann hoffen wir mal, daß das Murmeltier für die nächsten 6 Wochen nicht wieder zurück in seinen Bau geht  . . .